Lockdown bis 31.01.21 verlängert

Heute wurde von der Bundesregierung bekanntgegeben, dass der Lockdown vorerst bis zum 31.01.2021 verlängert wurde, da die Infektionszahlen immer noch recht hoch sind. Wie es mit Schulen und Kitas aussieht, wird Mittwoch, laut ein paar Quellen, beschlossen.

Festgelegte Beschlüsse:
=> Lockdown verlängert bis 31. Januar 2021
=> Private Zusammenkünfte nur noch mit einer nicht im Haushalt lebenden Person
=> Betriebskantinen dürfen Speisen nur noch zum Mitnehmen anbieten

Auf Menschen in Landkreisen mit sehr hohen Corona-Infektionszahlen kommt eine drastische Beschränkung ihrer Bewegungsfreiheit zu. Ab einer 7-Tage-Inzidenz von über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern sollen die Länder lokale Maßnahmen ergreifen, um den Bewegungsradius auf 15 Kilometer um den Wohnort zu begrenzen. Davon kann nur aus einem triftigen Grund abgewichen werden. Touristische Tagesausflüge gehören nicht dazu, sagte Merkel mit Blick auf die Ausflügler-Massen in Wintersport-Gebiete in den vergangenen Tagen.

Neue Regeln für Einreisende:
Darüber hinaus werden die Regeln für Einreisende aus Corona-Risikogebieten im Ausland nochmals verschärft. Ab kommender Woche (11. Januar) müssen sie nicht nur für zehn Tage in Quarantäne, sondern sich auch 48 Stunden vor oder unmittelbar nach Einreise zwingend auf das Virus testen lassen. Die Quarantäne kann auch künftig durch einen zweiten Test nach fünf Tagen verkürzt werden, falls dieser negativ ausfällt. Der Bund behält sich zudem vor, zusätzliche Testpflichten für bestimmte Länder zu erlassen.

Die Bundesregierung hat inzwischen etwa 150 der rund 200 Länder weltweit zu Corona-Risikogebieten erklärt und warnt vor Reisen dorthin. In Europa gibt es kaum noch Regionen, die kein Risikogebiet sind. Die Einstufung erfolgt, wenn in einem Gebiet mehr als 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche registriert werden. Nach diesen Kriterien sind aber auch alle 16 deutschen Bundesländer Risikogebiete.

Meinung SunsetRavens:
Da sind wir aber mal gespannt, wie es weiterlaufen wird. Es gibt ja immer noch Leute, die sich an die Regeln nicht halten. Außerdem werden dadurch auch die Straßen nicht leerer, weil angeblich alle zur Arbeit fahren wie z.B. bei den Hartz IV Empfängern.
Abwarten und Tee trinken. Leute die gegen die Regeln/Gesetze verstoßen, sind auch nicht normal.
Vor allem kann man es sich immer noch nicht vorstellen, dass so viele eine Sondergenehmigung für die Arbeit haben.

Bildquelle: Unbekannt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.